Home PageWebshop

Webshop

Webshop

Webshop

In einem Webshop sind, über die Anforderungen einer Homepage oder einer Firmen-Website hinaus, Preisangaben, Produktbeschreibungen, AGBs, die Optimierung des Conversion-Prozesses und die Darstellung von Produkten und Dienstleistern wichtig. Das macht einen Webshop aufwendiger, aber auch spannender, denn man möchte mit seinem Webshop ja auch etwas verdienen.

Preisangaben

Preisangaben auf Websites und in der Werbung unterliegen der Preisklarheit und der Preiswahrheit. Die Mehrwertsteuer muss in bestimmten Fällen immer inklusive und andere Preisbestandteile wie Steuern und Versandkosten müssen rechtzeitig erwähnt werden.

Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen

Produkte und Dienstleistungsbeschreibungen sollten einem gewissen Sicherheitsstandard entsprechen. Unsichere Beschreibungen führen zu Problemen und erhöhtem Zeitaufwand. Probleme wie Reklamationen und Rücksendungen können so von vornherein ausgeschlossen werden.

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind essentiell für den E-Commerce-Erfolg. Aber nicht nur der Verkäufer auch der Käufer sollte hier bedacht werden. Letztlich muss im Kaufprozess auf die AGBs hingewiesen werden. Der Käufer bestätigt durch Klick beim Kauf, dass er die AGBs gelesen hat. Also sollten die AGBs auch verständlich und fair formuliert sein.

Impressum nicht vergessen

Jegliche Art von Internetauftritt in Deutschland benötigt gesetzlich vorgeschrieben ein Impressum. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Regeln für Webshops. Z.B. muss das Impressum je nach Rechtsform des Unternehmens angepasst werden.

Darstellung des Konversionsprozesses

Der Konversionsprozess muss zentral sichtbar und klickbar dargestellt werden, damit der User jederzeit im Konversionsprozess zurücknavigieren kann, um Änderungen oder Korrekturen vorzunehmen. Der intelligente Aufbau des Conversion-Prozesses ist essentiell für den Erfolg des Webshops.

Darstellung Produkten und Logos

Die Rechte von Logos gehören prinzipiell den Logoanbietern. Man kann Logos nicht einfach auf der Seite zeigen. Meistens braucht man eine Zustimmung der Anbieter oder man hat eine direkte Zusammenarbeit mit der jeweiligen Firma, was aber oft nicht der Fall ist, da es oft noch einen Zwischenhändler gibt.

Die Erstellung eines Webshops ist trotz allem noch leichter als man denkt. Allerdings ist es gut jemanden an der Hand zu haben, der sich damit auskennt. Sie können noch heute beginnen. Suchen Sie sich einen Kurs aus.